Aktuelles 

Pflänzchen für Pflänzchen haben Sabrina, Hyra Llalloshi und Mevlude Llalloshi in der vergangenen Woche gepflanzt. Doch nicht alle diese Pflänzchen werden einmal zur Ernte beitragen. Denn es gibt unter ihnen auch «ganz offiziell» die kleinen, grünen Narren, welche eine andere Idee verfolgen …

Über die Narrenbildung

Nein, diesen Begriff haben wir uns nicht ausgedacht, es gibt die so genannte Narrenbildung wirklich. Und um welche Pflänzchen geht es heute? Um den Kohlrabi! Mit viel Engagement und Ausdauer haben Sabrina, Hyra Llalloshi und Mevlude Llalloshi jetzt die jungen Kohlrabi-Pflanzen ins Gewächshaus gepflanzt. Das gab ein paar lange Reihen.

BioBouquet Kohlrabi pflanzen

Von Herz- und Keimblättern

Gerne zeigen wir Ihnen hier auch, dass die kleinen Pflanzen verschiedene Blätter haben: Aussenrum sind zwei Keimblätter und in der Mitte wachsen die so genannten Herzblätter. Aus diesem Herz heraus wird der Kohlrabi entstehen. Doch genau das ist bei den Narren anders: Statt Herzblätter auszubilden, legen diese alle Kraft in das Wachstum der Keimblätter. Einen Kohlrabi wird es so nicht geben. Am Anfang ist das nicht immer schnell ersichtlich, erst mit der Zeit wird klar, wer von den Pflanzen uns zum Narren hält.

Einen solchen Narren sehen Sie auf der rechten Seite.

Weitere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

 

Gemeinsam pflanzen Sabrina und - hier im Bild - Hyra Llalloshi und Mevlude Llalloshi den Kohlrabi.
Diese Pflanze ist ein Narr. Sie hat nur die zwei Keimblättchen und keine Herzblättchen in der Mitte. Sie wird keinen Kohrabi herausbilden.
Jetzt stehen lange Reihen Kohlrabi in unserem Gewächshaus ...
... dank dem Geschick der drei Frauen - Sabrina ist die Fotografin.
BioBouquet   |   
Gerhard Bühler und das BioBouquet-Team   |   
Moos 181    |   
4922 Thunstetten   |   
Telefon 062 958 50 60   |   
info@biobouquet.ch   |   > Login-Bereich