Wie wird er wohl gedeihen? 

Der Frühling ist die Zeit des Pflanzens und in der letzten Woche war der Kohlrabi an der Reihe. Insgesamt 2'800 junge Pflänzchen zogen ins Gewächshaus ein – dank dem grossen Einsatz und dem immensen Geschick von Karol, Ervin und Beatrice ...

Schöne, gerade Reihen

Zunächst hat Karol dafür gesorgt, dass wir in geraden Reihen pflanzen und dass diese auch den richtigen Abstand haben. Dafür gibt es ein Metallgestell mit sechs Rädern, welches Karol über den Boden gestossen hat. Entlang der so entstandenen «Spuren» wurde dann gepflanzt.

Eins ums andere von Hand gepflanzt

Im Anschluss hat Karol noch den Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen markiert. So wussten Beatrice und Ervin genau, wo sie die Pflanzen setzen müssen und die beiden kamen gut voran. Es ist wichtig, auf die Abstände zu achten, denn wenn Pflanzen zu eng stehen, können sie schnell Schaden nehmen und weniger gut gedeihen. So versucht man immer, die optimalen Abstände zu finden und auch keinen Platz zu verschwenden. Jetzt sind wir bereits gespannt, wie der Kohlrabi sich machen wird!

Weitere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

 

Reihe um Reihe zieht Karol Linien ...
... und markiert, wo die Kohlrabi gepflanzt werden sollen.
Ervin pflanzt die Kohlrabi ein.
BioBouquet   |   
Gerhard Bühler und das BioBouquet-Team   |   
Moos 181    |   
4922 Thunstetten   |   
Telefon 062 958 50 60   |   
info@biobouquet.ch   |   > Login-Bereich