Über den Tellerrand hinaus 

Heute möchten wir Sie ganz herzlich einladen, ein wenig hineinzuschauen, zu lesen und zu entdecken: In Ihrer grünen Kiste finden Sie in dieser Woche die neueste Ausgabe des «Fonds Goetheanum». Sie widmet sich dem «Herz» der biologisch-dynamischen Landwirtschaft …

Eine zukunftsträchtige Idee

Hätten Sie es gewusst? Die biologisch-dynamische Landwirtschaft wurde bereits in den 1920er Jahren begründet. Bald 100 Jahre ist das her! Es war Rudolf Steiner, der die ersten Ideen zu dieser umfassenden Landwirtschaft präsentierte. Seither wurden diese immer wieder aufgenommen und von Menschen erforscht und weiterentwickelt. Auch hier in Thunstetten bauen wir seit 1987 nach den Demeter-Richtlinien an.

Einen Einstieg wagen …

Doch was macht die biologisch-dynamische Landwirtschaft denn nun aus? Damit könnten wir natürlich eine ganz Serie von Wochenblättern füllen. Doch stattdessen fokussieren wir diesmal auf die Präparate – die eben das «Herz» des Ganzen sind.

… und nach Lust und Laune eintauchen

Ganz einfach zu fassen sind sie nicht, aber Vergleiche helfen, wenn man sich diesem Teil der Welt nähern will. So werden die Präparate zum Beispiel als «Heilpflanzen für den Boden» bezeichnet. Denn sie wirken ganz ähnlich wie die Heilpflanzen, die vielerorts verwendet werden, um den Menschen zu kurieren und zu stärken. Machen Sie mit dem «Fonds Goetheanum» einen kleinen «Ausflug» in dieses Themengebiet. Es gibt dort viel Spannendes und Inspirierendes zu entdecken. Oder aber Sie geniessen einfach das feine Gemüse aus Ihrem BioBouquet.

Hörner mit Mist füllenGanz handfest in Thunstetten

Denn auch im BioBouquet stecken Präparate drin. Sie haben hier eine ganz handfeste Seite: Erst letzte Woche haben wir Hörner mit Mist gefüllt, eine kleine Grube gegraben und die Hörner darin vergraben. Über den Winter entsteht so das Horn-Mist-Präparat, das wir später auf unseren Böden ausbringen.

Weitere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

 

Auch beim BioBouquet werden Hörner mit Mist gefüllt ...
... und dann unter der Erdoberfläche vergraben ...
... wo dann die Winterkräfte wirken.
Eine wertvolle Arbeit - hier illustriert mit Bildern aus dem Archiv.
BioBouquet   |   
Gerhard Bühler und das BioBouquet-Team   |   
Moos 181    |   
4922 Thunstetten   |   
Telefon 062 958 50 60   |   
info@biobouquet.ch   |   > Login-Bereich